BGM aktiv – Was Unternehmen tun können

Kostenfaktor Arbeitsausfall
Gesunde und motivierte Mitarbeiter sind die Voraussetzung für den Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Psychische und psychosomatische Erkrankungen verursachen in den Betrieben hohe Kosten. Arbeitsbedingte Gesundheitsrisiken zu erkennen und zu reduzieren wird zunehmend eine wichtige Managementaufgabe: Betriebliches Gesundheitsmanagement.

Gesunde Stunde

Zeit für die “Gesunde Stunde”

Leistungsfähigkeit steigern, Fehlzeiten verringern
Steigenden Anforderungen, komplexe Arbeitsabläufe bei weniger Zeit, Informationsflut und die Forderung nach ständiger Erreichbarkeit sind äußere Rahmenbedingungen, denen Arbeitnehmer heute ausgesetzt sind. In dem Maße wie Anforderungen steigen, muss auch die persönliche Gesundheitskompetenz der Mitarbeiter erhöht werden.

Mit der “Gesunden Stunde” haben die Burnout-Berater ein Programm entwickelt, das den Mitarbeitern konkrete Unterstützung zur Aufklärung, Stress- und Gesundheitsprävention bietet und somit die Gesunderhaltung und Leistungsfähigkeit nachhaltig fördert. Die kompakten Einheiten der „Gesunden Stunde“ unterstützen die Mitarbeiter, die eigenen Handlungsmöglichkeiten zu erweitern, Probleme besser zu bewältigen und eigene Ressourcen zu entdecken und zu nutzen. Zur Prävention von psychischer Belastung und Burnout.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>