Gastbeitrag: Wirkt Hypnose?

Burn-out-Therapie mit Hilfe alternativer Methoden: Wirkt Hypnose?

Früher haben Sie sich gefreut, auf die Herausforderungen, die am Arbeitsplatz gewartet haben. Heute fürchten Sie sich vor Ihrem Chef, vermeiden Kontakt mit Ihren Kollegen, haben das Gefühl, nichts mehr auf die Reihe zu bekommen und immensem Druck ausgesetzt zu sein. Sie sind ausgelaugt, lustlos und überfordert. Trifft das auf Sie zu, zählen Sie zu jenen Menschen, die man als Burn-out gefährdet bezeichnet. Im schlimmsten Fall aber leiden Sie seit Jahren an dem Syndrom, ohne es zu wissen.

Wer ist heutzutage eigentlich NICHT gestresst?

Hier Weiterlessen

Verdacht auf Burnout? Das ist zu tun!

Burnout ist in aller Munde und überall stößt man darauf: TV, Zeitschriften, Internet u.v.m. Dort wird auch ein breit angelegtes Spektrum an Symptomen zur Auswahl gestellt. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich fast jeder wiederfindet. Doch leidet man deshalb gleich an Burnout?

Verdichten sich jedoch die Vermutungen und Beschwerden und haben Sie tatsächlich den konkreten Verdacht, dass auch Sie von Burnout betroffen sind, empfehlen wir Ihnen folgende Vorgehensweise:

Hier Weiterlesen

Mit Achtsamkeit dem Burnout vorbeugen

Ein Burnout kommt nicht von jetzt auf nachher, wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Ein Burnout hält schleichend Einzug, wird langsam immer schlimmer, bis er mit aller Wucht da ist und nicht mehr zu übersehen/überhören ist. Und wenn man sich fragt, wann hat es denn eigentlich angefangen, dann fällt die Antwort schwer.

Häufige Symptome bei Burnout sind u.a. Leistungseinbußen, Fehlerhäufungen, Erschöpfung, Schwindel und Müdigkeit sowie Frust, Ängste, Verzweiflung, Kopfschmerzen, Magenschmerzen, Bluthochdruck, Grippe, Verspannungen und Schlafstörungen. Diese Symptome sind von Anfang an da, erst ganz leicht, dann, wenn man sie nicht beachtet, immer schlimmer werdend bis hin zur Krankheit oder zum Total-Zusammenbruch.

Hier Weiterlesen

Suchtgefährdung bei Burnout

Burnout-Betroffene sind stark suchtgefährdet. Dies ist nur eine logische Konsequenz aus der Tabuisierung des Themas Burnout. Wenn mit dem Burnout Leistungseinbußen, Fehlerhäufungen, Erschöpfung, Schwindel und Müdigkeit sowie Frust, Ängste und Verzweiflung auftreten, versuchen Betroffene durch scheinbar schnelle Hilfsmittel wie Psychopharmaka, Schmerzmittel oder Alkohol, diese unangenehmen Symptome zu verdrängen bzw. die Leistungsfähigkeit zu erhalten. Streng nach der Devise: Keiner darf was merken…

Tablettensucht bei Burnout

Gefahr: Burnout-Betroffene greifen zu Psychopharmaka

Hier Weiterlesen