Stress-Test schafft Klarheit bei Stressbelastungen und Burnout

“Ich bin im Stress”, “es ist so furchtbar stressig”, “Der Chef stresst mal wieder”, “Ich bin voll im Arbeitsstress”, “Mein Freund macht voll Stress”. Diese und ähnliche Aussagen verwenden wir zig Mal in unserer täglichen Kommunikation. Doch was im Sprachgebrauch so lapidar daher gesagt wird, ist ein ernst zu nehmendes Thema, das eng mit Krankheit und Burnout verbunden ist. Aber was genau ist Stress eigentlich?

Wenn man von Stress spricht, meint an in der Regel Zeitnot und Hektik. Wir Burnout-Berater sprechen allerdings dann von Stress, wenn ein Stressor dazu führt, dass der Körper reagiert, indem er Stresshormone ausschüttet. Zusammenfassend können wir diese Stressoren in drei Kategorien einteilen:

Hier Weiterlessen

Hilfe bei Schlafstörungen

Schlafstörungen sind bei den Burnout-Symptomen in den oberen Rängen vertreten. Obwohl man meinen müsste, dass Burnout-Betroffene, die sich müde und erschöpft durch den Tag schleppen, gut schlafen können, ist dies gerade oft nicht der Fall.

Schlafstörungen

Schlafstörungen – häufiges Symptom bei Burnout

Hier Weiterlesen

Was heißt denn hier bitte Stress?

Das Wort Stress ist in unserem Wortschatz nicht mehr weg zu denken. Man ist irgendwie immer im Stress, es ist stressig, der Chef stresst, wir haben Arbeitsstress, Freizeitstress, sind Stress-Esser und machen Stress…

Doch was im Sprachgebrauch so lapidar daher gesagt wird, bedeutet ein schneller Türöffner zu Krankheit und Burnout. Aber was heißt eigentlich Stress haben?

Hier Weiterlesen